×

Hinweis

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

Musikkritik

Der Soundtrack zu Verblendung bei AmazonTrent Raznor und Atticus Ross haben die Musik für David Finchers VERBLENDUNG komponiert. Die drei haben bei THE SOCIAL NETWORK sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Bei VERBLENDUNG haben Trent Raznor und Atticus Ross während der Dreharbeiten mit der Komposition der Musik begonnen. Es gibt dadurch sehr viel Material, welches letztendlich nicht im Film verwendet wurde. Ross und Raznor haben 6 Tracks zum freien Download über ihre Webseite angeboten, andererseits aber auch eine Musikveröffentlichung auf 3CDs bzw. als Download für viel Geld. Ich bin allerdings der Meinung, dass man sich lieber auf die freien Tracks beschränken sollte. Die elektronische Musik von Trent Raznor und Atticus Ross wirkt auf mich im Film völlig deplatziert, sogar kontraproduktiv. Vielleicht war es Absicht!? Ein rein sinfonischer Score hätte viel besser zu VERBLENDUNG gepasst. Jacob Groth, der Komponist der Schwedischen Verfilmung hat da eine viel bessere Arbeit abgeliefert als Trent Raznor und Atticus Ross für David Finchers Film.

Fall On Your Sword hat einen eher Ambient‑Sound komponiert. Nach dem Martíne im Film Synthesizer so toll findet, haben wir auch dieses Instrument mehr im Vordergrund. Die Musikverwendung dient eher der Untermalung. Einige Male wird sie aber auch bewußt dominant eingesetzt und alle anderen Geräusche sind nicht mehr wahrzunehmen. Nicht vergessen, die Wahrnehmung des Tons ist sehr wichtig!

Der Soundtrack zum Film wurde unter dem Originaltitel NOBODY WALKS bei Lakeshore Records veröffentlicht.

Joomla templates by a4joomla